Ausgrenzung und Zusammenhalt – Now!

In diesem neuen Workshop steht der Austausch über persönliche Erfahrungen und gesellschaftliche Entwicklungen der letzten Zeit im Mittelpunkt.

Die Corona-Krise betrifft uns alle – aber auf ganz verschiedene Weisen. Im Workshop tauschen wir uns über unsere persönlichen Erlebnisse der letzten Zeit aus und untersuchen deren gesellschaftliche Zusammenhänge. Wir beleuchten das veränderte “Ich” und “Wir”, neue und alte Ausgrenzungsmechanismen, und was Zusammenhalt ganz konkret und heute für uns bedeuten kann.

Wie kommt es, dass wir uns alle manchmal simple Antworten wünschen? Warum möchten wir gerade in herausfordernden Zeiten so gerne auf einen klaren Schuldigen zeigen? Und was kann uns gerade jetzt darin bestärken, gegen Spaltung und Ungerechtigkeit aktiv zu werden?

Direkt, spielerisch und vielfältig erforschen wir, was die gegenwärtigen Entwicklungen mit uns und der Gesellschaft machen – und was jede*r von uns dazu beitragen kann, eine eigene Haltung zu finden, um sich gerade jetzt für eine solidarische und vielfältige Gesellschaft einzusetzen!

Wie alle unsere Themen ist „Ausgrenzung und Zusammenhalt – Now!“ kein starres Workshop-Konzept, das jedes Mal auf die gleiche Weise durchgeführt wird, sondern ein Themenschwerpunkt, innerhalb dessen wir Ablauf und Methoden im Einzelnen für jede Gruppe spezifisch neu zusammenstellen.

Hier geht’s zur Anmeldung!