Digitaler Filmabend „Der Islam der Frauen“, 30.06., 18 Uhr

freiheit-header

Wann?

Am Dienstag, 30.06., 18-20 Uhr

Wo?

Online (ZOOM-Link wird nach Anmeldung und Zusage zugeschickt)

Ein Klischee hält sich hartnäckig in den Köpfen vieler Menschen und in den gesellschaftlichen Debatten: der Islam sei schon immer eine frauenfeindliche Religion gewesen und das wird auch für immer so bleiben. Eine solche einseitige und starre Vorstellung eines frauenfeindlichen Islams ist mehr als nur ein negatives Bild, denn es schafft Ressentiments gegenüber Muslim*innen und führt zu Ausgrenzung. Frauen, die dem muslimischen Glauben zugeschrieben werden, sind dabei besonders häufig physischen und verbalen Attacken ausgesetzt.

Wir von Gesicht Zeigen! wollen daher in der Woche gegen antimuslimischen Rassismus in einem neuen Format dieses Klischee genauer unter die Lupe nehmen. An unserem digitalen Filmabend hören wir starke Frauen und ihre Sicht auf den Islam und laden Sie ganz herzlich ein, sich einzuschalten!

Gemeinsam schauen wir in einem ZOOM-Meeting die Dokumentation „Der Islam der Frauen“ und diskutieren anschließend mit der engagierten Regisseurin Nadja Frenz sowie den beteiligten Frauen Aysha Farooq und Sineb El Masrar unter anderem die Frage, wieviel Feminismus steckt im Islam?

Bitte melden Sie sich an unter: freiheit@gesichtzeigen.de (die Teilnehmendenanzahl ist begrenzt).

Die kostenlose Veranstaltung findet im Rahmen unseres Bildungsprojekts „Die Freiheit, die ich meine“ statt. Da wir Ihnen digital leider nicht die übliche Verpflegung bieten können, empfehlen wir, das persönliche Lieblingsgetränk rechtzeitig im Kühlschrank kaltzustellen.

Wir freuen uns, wenn Sie sich zuschalten, und auf eine spannende Diskussion!