Der Lernort

Der Lernort „7xjung – Dein Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt“ inszeniert in sieben Räumen sieben Erfahrungswelten von Jugendlichen. Es sind alltägliche Umgebungen, wie junge Leute sie heute erleben, aber auch zur Zeit des Nationalsozialismus erlebt haben. In diesen Räumen eröffnen ganz unterschiedliche Exponate, Objekte und Requisiten eine spannende und aktive Auseinandersetzung über Demokratie, Geschichte und unsere Gesellschaft.

Gesicht Zeigen! hat 7xjung 2010 eröffnet, um jungen Menschen ein ungewöhnliches und interessantes Angebot zu machen: Wir möchten euch einen ehrlichen und authentischen Austausch ermöglichen. Biografische Episoden aus Geschichte und Gegenwart bieten Anregung und Anlass, um zu fragen: Wie leben wir in einer vielfältigen Gesellschaft zusammen? Was ist Zusammenhalt in der Gesellschaft? Was versteht jede*r einzelne von uns unter Respekt? Wo beginnen Ausgrenzung, Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus – und was kann jede*r von uns dagegen tun? Wie war das in den 1930er-Jahren in Deutschland – und wie ist es heute?

Das sind wichtige, schwierige und schöne Themen. Es sind aber nicht unbedingt Stichworte, bei denen jeder Mensch sofort sagt: Ja, darüber will ich reden! Deswegen ist 7xjung ein künstlerischer, anregender Ort geworden. Ein Ort, der Raum lässt für eigene Gedanken. Für neue Begegnungen – auch innerhalb einer Gruppe, die sich bereits länger kennt. Und ein Ort, an dem wir mit möglichst vielen Sinnen aktiv werden: in unseren Workshops für Jugendgruppen und Schulklassen, und in unseren Fortbildungsangeboten von Gesicht Zeigen!.

In unterschiedlichen Modell- und Entwicklungsprojekten haben wir 7xjung geschaffen und die verschiedenen Angebote entwickelt. Zahlreiche Förderer und Unterstützer haben das ermöglicht. Ihnen allen danken wir sehr herzlich!